- www.binismus.de -

- Hansdieter Vergin -

Taufname: Hansdieter Christmann.
Geboren, am 14. 08. 1943
In Sebnitz, Kreis Pirna in Sachsen.
Heute, Bundesrepublik Deutschland / EU Unionsstaat

Namensgeschichte:
Der Name leitet sich ab aus dem französischen Namen Virgin. (Jungfrau)
Und so, in direkter Linie, zu den ”Jungfrauen” von: (Les) Saintes-Maries-de-la-Mer
und somit zur
”Heiligen” Familie der Christen.

Maria Magdalena, die Frau, Freundin, Jüngerin oder auch Hure von Jesus Christus,
wurde hier bei (Les) Saintes-Maries-de-la-Mer in einem verrotteten Beiboot eines Seglers,
ohne Paddel oder andere Hilfsmittel ausgesetzt und von den dortigen Fischern gerettet.

Maria Magdalena war zu dieser Zeit schwanger und gebar eine Tochter,
welche sie Sarah nannte.
(Bleibt nur noch die Frage zu klären, von wem sich Maria Magdalela hat schwängern lassen!!!)
(Denn verhütungsmittel in der heutigen Form gab es damals noch nicht!)

Maria Magdalena heiratete hier in eine gesellschaftlich hochstehende Familie ein
und missionierte die Provence
.

Aus dieser Mission entstanden, in späterer Zeit, Hugenotten. Also Protestanten.
Als Hugenotten werden seit 1560 alle französischen Protestanten bezeichnet.
Die Hugenotten wurden in Frankreich wegen ihres Glaubens von der katholischen Kirche verfolgt, (Papst Gregor VIII.) (Bartholomäusnacht) weshalb viele nach Brandenburg-Preußen flohen,
wo Kurfürst Friedrich Wilhelm ihnen mit dem Edikt von Potsdam besondere Privilegien gewährte.
Offensichtlich wurde zu dieser Zeit der Name Virgin zu Vergin verballhornt oder eingedeutscht.
Mein Großvater, Georg Franz Johannes Vergin, kam von Berlin nach Köln, wo er zweimal heiratete und in jeder Ehe je ein Kind zeugte.
Sein Sohn, Paul Joseph Vergin, ist mein Vater.

Engagement eigenes