- www.binismus.de -

- Praxis -

- Binistische Vereinigung -

- § 3.2.0 Vorstand -

01.) Der gesamte Vorstand wird für die Dauer eines Geschäftsjahres gewählt.

02.) Der Gesamtvorstand leitet verantwortlich die Vereinsarbeit.

Er kann sich eine Geschäftsordnung geben und kann besondere Aufgaben unter seinen
Mitgliedern verteilen oder Ausschüsse für deren Bearbeitung oder Vorbereitung einsetzen.
Der Gesamtvorstand ist für die sorgfältige Führung der Mitgliederversammlung verantwortlich.

03.) Der Gesamtvorstand besteht aus nachfolgenden Führungspositionen:

Ein Vorstandsvorsitzender und zwei Stellvertreter. Ein Finanzverwalter und zwei Stellvertreter.
Wobei die Stellvertreterpositionen paritätisch, feminin und maskulin, zu besetzen sind.

04.) Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind, der Vorstandsvorsitzende und seine Stellvertreter.

05.) Der Vorstandsvorsitzende trägt die alleinige Entscheidungsgewalt für den Verein.

Aufgrund der permanenten, ganzjährigen Tagung der ordentlichen Mitgliederversammlung.

06.) Der Finanzverwalter trägt die alleinige Entscheidungsgewalt für die Vereinsfinanzen.

Im Sinne der Vereinssatzung.

07.) Für Entscheidungen welche Verein und Finanzen betreffen sind Beschlüsse erforderlich.

In einem solchen Fall verbleibt das neu gewählte Mitglied bis zum darauffolgendem Ende des Geschäftsjahres im Amt.

08.) Beschlüsse sind schriftlich zu fixieren und im vereinsinternen Internet zu veröffentlichen.

09.) Vorzeitiges Ausscheiden eines Gesamtvorstandsmitglieds.

In einem solchen Fall ist Neuwahl geboten. Als Interimslösung übernimmt das jeweils neueste Ratsmitglied die Arbeit des Ausgeschiedenen bis ein gewählter Ersatz die Arbeit übernimmt.

10.) Vorzeitige Wahl eines Gesamtvorstandsmitglieds.

In einem solchen Fall verbleibt das neu gewählte Mitglied bis zum darauffolgendem Ende des Geschäftsjahres im Amt.

Engagement eigenes